Ivonne Thein in "Die Leinwand des Leibes − Körperkult als neue Soziale Plastik"

Dienstag, 11. Juni 2013

Am 14. Juni 2013, 18.00 Uhr wird die Themenausstellung "Die Leinwand des Leibes" im Künstlerverein Walkmühle eröffnet. Bis zum 11. August wird aus verschiedenen Perspektiven veranschaulicht, welchen Stellenwert der Körper in der heutigen Gesellschaft einnimmt. Ivonne Thein's Arbeit "Zweiunddreißig Kilo" ist Teil der Ausstellung.

Anhand der Ausstellung untersucht der Künstlerverein Walkmühle, wie sich zeitgenössische Kunst heute mit dem menschlichen Körper auseinandersetzt. Kritisiert oder kreiert sie ein neues Schönheitsideal? Ist der eigene Körper mittlerweile Leinwand und materielles Artefakt? Sind wir selbst schon zu einer "Sozialen Plastik" geworden?

Neben den Ausstellungsstücken sollen ergänzende wissenschaftliche Vorträge, Performances und weitere Begleitveranstaltungen einen Dialog um den eigenen Körper eröffnen. Wahrnehmungs- und Handlungsmuster sollen in Frage gestellt und überdacht werden. 

Die Ausstellung wird durch Wulf Winckelmann, Vorsitzender des Künstlervereins Walkmühle, eröffnet. Zu Gast ist die Performancegruppe »ALIAS BLACK MARKET« aus Frankreich.

 

KÜNSTLER:

Marina Abramovic, Sandra Ackermann, Edin Bajric, Anna Borowy, Daniele Buetti, Kirsten Geisler, Giovanni Manfredini, Susannah Martin, Petra Mattheis, Heiner Meyer, Luci Mercadal, Torsten Mühlbach, Peter Simon Mühlhäusser, Sabine Naumann-Cleve, Julian Opie, Justine Otto, Mel Ramos, Anna Sasse, Jan Schmelcher, Brele Scholz, Deborah Sengl, Annegret Soltau, Anne Sommer-Meyer, Elena Steier, Ivonne Thein

http://www.walkmuehle.net/